Unsere Kurse

Spielen, entdecken, wachsen:

  • Kursinhalte

    Die ersten drei Lebensjahre deines Kindes sind für die motorische Entwicklung besonders wichtig. Das Gehirn reift und bildet seine Struktur aus. Stellt man es richtig an, dann wird die von Geburt an bestehende Neugier und Bewegungsfreude dauerhaft als Basis für das lebenslange Lernen erhalten und gefördert. Hat dein Kind möglichst viel Gelegenheit, seine Umwelt spielerisch zu entdecken und zu erforschen, kann es in seiner Entwicklung optimal wachsen. In diesem Sinne: Spielen – Entdecken – Wachsen!

    In diesem Elternvortrag bieten wir dir:

    • Informationen zur kindlichen Entwicklung und Bewegungsförderung für Kinder von 1 bis 3
    • Warum ist das Spielen so wichtig und was hat es mit Motorikförderung zu tun?
    • Wie kannst du dein Kind in seiner Motorikentwicklung am besten unterstützen?
    • Wie erkenne ich, ob sich mein Kind normal entwickelt und wann hole ich mir Unterstützung?

     

    Die Kurse werden im Auftrag der Österreichischen Gesundheitskasse von einer erfahrenen Ergotherapeutin abgehalten. (Dauer: ca. 2 Stunden)

    Alle Angebote von „Baby macht mit“ sind kostenlos! Bitte melde dich an – die Plätze sind begrenzt. Die Details findest du beim jeweiligen Kurs-Angebot.

    Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

    Hier geht’s zur Terminübersicht der Bewegungskurse!

  • Wie viel soll sich mein Kind bewegen?

    Kindsein bedeutet, sich Sport nicht vornehmen zu müssen. Stattdessen wimmelt die Welt von Gründen, zu hüpfen, zu rennen, zu klettern, zu erkunden. Eines aber hat die Macht, neben Erwachsenen auch die aktivsten Kinder ans Sofa zu fesseln: Bildschirme.

     

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat erstmals Empfehlungen abgegeben, wie viel Zeit am Tag sich Kleinkinder bewegen sollten.

    • Unter 1-Jährige sollten pro Tag mindestens 30 Minuten lang körperlich aktiv sein. Es wird empfohlen, dass Eltern die Babys bei den verschiedenen körperlichen Aktivitäten unterstützen, vor allem durch interaktives Spielen, bei dem sich die Kinder auf dem Boden bewegen. Kinder die noch nicht mobil sind, sollten über den Tag verteilt während Wachphasen mindestens 30 Minuten auf dem Bauch liegen.
    • Für 1- bis 2-Jährige gilt die Empfehlung sich mind. 3 Stunden am Tag zu bewegen. Die Bewegungsarten sind im Idealfall unterschiedlich. Über den Tag verteilt sollten sich die Kinder außerdem mehrmals so stark anstrengen, dass sie außer Atem geraten. Wie immer gilt: Mehr aktive Zeit ist besser.

     

    Zeit vor einem Bildschirm (Fernseher, Computer, Tablet, Handy, …)

    • Für unter 2-jährigen Kindern ist sitzende Zeit vor Bildschirmen tabu.
    • 2-Jährige sollten nicht länger als eine Stunde davor sitzen – es gilt ganz klar: weniger ist besser!

     

    Nebenbei ist ausreichend Schlaf mit regelmäßigen Schlafzeiten wichtig.